Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus von Herrn Ottinger

Neuerungen über die Rauchwarnmelderpflicht in Bayern

Rauchwarnmelder

Da es jährlich in Deutschland ca. 200.000 Brände mit ca. 600 Toten gibt, an welchen rund 90 % an den Folgen einer Rauchvergiftung sterben und nicht durch das Feuer, müssen ab 1. Januar 2018 alle Bestandswohnungen und Häuser sowie alle Neubauten, welche ab dem 1. Januar 2013 errichtet wurden, mit Rauchwarnmeldern nachgerüstet werden. Es muss mindestens ein Rauchwarnmelder in jedem Kinderzimmer- und Schlafzimmer sowie in jedem Flur der zu Aufenthaltsräumen führt installiert werden. Besonders wichtig ist, dass leistungsfähige Geräte richtig montiert werden und eine regelmäßige Wartung gemäß der Anwendungsnorm DIN 14676 erfolgt. Rund 2/3 aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht, dann reichen bereits 10 Atemzüge des geruchslosen Kohlenmonoxids bis zum Tod. Da die Rauchwarnmelder diese Gefahr bereits in der Entstehungsphase erkennen und zuverlässig alarmieren, erhöht dies die Überlebenschance enorm.


drucken nach oben