Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus von Herrn Neugebauer

Straßen- und Kanalausbau Mitterfeld- und Kraglinger Straße/Süd - Geplanter Baubeginn: Anfang Mai

Mitterfeldstraße

Im Oktober vergangenen Jahres stellte die Gemeindeverwaltung den betreffenden Straßenanliegern in einer Versammlung verschiedene Planungsvarianten vor. Dabei kristallisierte sich der Wunsch heraus, den Ausbau in einfachster Form ohne Gehweg und ohne verkehrsberuhigende Maßnahmen durchzuführen. In der letzten Gemeinderatssitzung im alten Jahr stellte das beauftragte Ingenieurbüro nun den Bauentwurf vor, der einstimmig wie folgt beschlossen wurde:

 

 

Der Ausbau beider Straßen erfolgt mit einer Fahrbahnbreite von 6 m. Auf der Anhöhe der Mitterfeldstraße muss jedoch die Fahrbahn bedingt durch die Grundstücksverhältnisse auf eine Länge von ca. 10 m, auf 5,70 m verschmälert werden. Entsprechend der vorhandenen öffentlichen Grundstücksfläche schließen an die befestigte Fahrbahn beidseitig ca. 0,50 m breite Seitenrandstreifen an, die mit Mineralbeton befestigt werden. Im Einmündungsbereich Kraglinger Str./Simsseestraße (St 2362) ist die Führung des kreuzenden Geh- und Radweges beidseitig parallel bis auf Höhe der bebauten Grundstücke vorgesehen.

 

Die nördlich an die Kraglinger Straße–Süd anschließende Fläche für die Aufstellung der Wertstoffcontainer wird belagsmäßig mit einem Betonpflaster abgesetzt.

 

Der bereits ausgebaute Fahrbahn-/Gehwegbereich der Mitterfeldstraße wird im Bestand beibehalten, die Verlegung von Wasserleitungen macht jedoch im Fahrbahnbereich eine teilweise Erneuerung der Asphaltdeckschicht und Sanierung des kompletten Gehweges notwendig.

 

Im Zuge der Baumaßnahme erfolgt in der Mitterfeldstraße (Ost) über 35 m eine Mischwasserkanal-Erneuerung sowie über 45 m eine Mischwasserkanal-Sanierung entsprechend dem hydraulischen Konzept Haidholzen. Außerdem wird die Straßenbeleuchtung auf der Ausbaustrecke der Mitterfeldstraße vereinheitlicht.

 

Hinweis:

Da die Gemeinde generell nur für den Straßenausbau sowie das Kanal- und Wassernetz verantwortlich ist, werden die Eigentümer gebeten, bei evtl. Anschlussbedarf (z. B. Strom, Erdgas, Kabelfernsehen) diesen direkt bei den jeweiligen Versorgungsunternehmen bzw. Netzbetreibern zu beantragen. Eine Leitungsverlegung kann somit ggf. im Zuge der Baumaßnahme erfolgen, was grundsätzlich für jeden Anlieger günstiger ist.

 

Die Gemeinde investiert in den Ausbau von Mitterfeld- und Kraglinger Straße/Süd ca. 380.000,- Euro.

 

Mitterfeldstraße (Luftbild) 

 

 

drucken nach oben