Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus bei Herrn Lohse

Langzeitpumpversuch im Ödenwald

Seit den Pfingstferien wird im Ödenwald am zukünftigen Brunnenstandort Grundwasser gefördert. Im Rahmen dieses Langzeitpumpversuchs wird die Ergiebigkeit des Grundwasservorkommens gemessen. Über einen Zeitraum von ca. acht bis zwölf Wochen werden an allen 11 Grundwassermessstellen die Pegelschwankungen gemessen und anschließend ausgewertet. Auf Grund der bisher vorliegenden Messergebnisse kann davon ausgegangen werden, dass das Grundwasservorkommen zur Versorgung der Gemeinde Stephanskirchen höchstwahrscheinlich ausreicht.

Durch den „Echtzeitpumpversuch“ soll nun der Beweis erbracht werden, dass die für unsere Gemeinde benötigte Wassermenge auch gefördert werden kann.

 

Parallel dazu werden ständig Wasserproben genommen und auf Veränderungen in der Wasserchemie untersucht. Nur wenn ausgeschlossen werden kann, dass durch die Förderung der benötigten Wassermenge sich Veränderungen in der Wasserchemie durch Einflüsse von außen ergeben, steht einer Erschließung der eigenen Trinkwasserversorgung nichts entgegen.

 

Wenn dieser Langzeitpumpversuch in allen Teilbereichen positiv verläuft kann mit der Kalkulation des „neuen“ Wasserpreises begonnen werden.

 

Zusammenfassend betrachtet sind diese Ergebnisse entscheidend dafür, ob die eigene Trinkwassererschließung für unsere Gemeinde verwirklicht werden kann oder nicht.

 

drucken nach oben