Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus von Herrn Plankl

Aus dem Gemeinderat

Aus dem ... (Rathaus)

 

 

 

 

 


Aus der

Gemeinderatssitzung
- Öffentliche Beschlüsse Dezember 2016 -

 

Wahl des Jugendbeauftragten

Siehe Extrabericht

 

Antrag der AWO Stephanskirchen-Riedering auf Zuschuss für den "Geheringer AWO-Laden mit Herz"

Siehe Extrabericht

 

Energiewende; Bericht der Klimaschutzmanagerin und Entscheidung über die Fortführung

Siehe Extrabericht

 

Beitrag der Gemeinde Stephanskirchen zur Energiewende mit Agenda 21; Maßnahmen für das Jahr 2017

1. Beschluss: Abstimmungsergebnis 17:2.Mit der Umsetzung der Energie- und Klimaschutzmaßnahmen im Haushaltsjahr 2017 besteht grundsätzlich Einverständnis.

2. Beschluss: Abstimmungsergebnis 19:0.Mit der Umsetzung der Agendamaßnahmen im HH-Jahr 2017 besteht grundsätzlich Einverständnis.

 

Bauantrag; Deutsche Funkturm GmbH - Neubau eines Mobilfunkmastes im Ortsteil Baierbach, Simsseestraße

Beschluss: Abstimmungsergebnis 16:3. Mit dem Vorhaben besteht Einverständnis.

 

Bebauungsplan Nr. 71 "Schloßberg/östlich der Kuglmoosstraße“; Aufstellungsbeschluss

Beschluss: Abstimmungsergebnis 19:1. Für den Bereich „Schloßberg/östlich der Kuglmoosstraße“ ist ein Bebauungsplan aufzustellen.

 

Bauvoranfrage; Wurm Georg - Neubau eines Mehrfamilienhauses mit Garagen im Ortsteil Schloßberg, Kuglmoosstr. 5

Beschluss: Abstimmungsergebnis 20:0. Beim Landratsamt Rosenheim ist der Antrag zu stellen, die Entscheidung über die Zulässigkeit des Vorhabens für ein Jahr auszusetzen.

 

Bauantrag; Eberth-Heldrich Katharina - Umbau und Erweiterung von zwei vorhandenen Zimmern zu einer Wohneinheit und Einbau einer weiteren Wohneinheit im Ortsteil Kreut, Kreutangerweg 31

Beschluss: Abstimmungsergebnis 20:0. Mit dem Vorhaben besteht Einverständnis.

 

Bebauungsplan Nr. 40 "Westerndorfer Filze"/9. Änderung (Fl.Nr. 3856 - südl. des Filzenwegs); Aufstellungsbeschluss und Anerkennung eines Planentwurfs

Beschluss: Abstimmungsergebnis 14:6. Der Bebauungsplan Nr. 40 „Westerndorfer Filze“ ist im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 3856 im beschleunigten Verfahren nach § 13 a BauGB zu ändern (9. Änderung).

 

Bebauungsplan Nr. 51 "Pit-Gelände/Haidholzen"/4. Änderung (Fl.Nr. 3914/15 - Fa. Pit); Aufstellungsbeschluss und Behandlung eines Antrags auf Erweiterung der überbaubaren Grundstücksflächen im nordwestlichen Teil der Fa. Pit

Beschluss: Abstimmungsergebnis 19:1. Der Bebauungsplan Nr. 51 „Pit-Gelände/Haidholzen“ ist im beschleunigten Verfahren (§ 13 a BauGB) zu ändern (4. Änderung).

 

Ortsabrundungssatzung "Kragling - südlich der Äußeren Salzburger Straße"; Anerkennung eines Satzungsentwurfs

Beschluss: Abstimmungsergebnis 19:1. Mit dem Entwurf der Ortsabrundungssatzung „Kragling – südlich der Äußeren Salzburger Straße“ mit Begründung besteht Einverständnis.

 

Brennerzulauf; aktueller Sachstand

Siehe Extrabericht

 

Jahresrückblick 2016 - Jahresausblick 2017

1.Bürgermeister Auer erinnerte an das arbeitsreiche Jahr 2016 und brachte die besonderen kommunalpolitischen Ereignisse in Erinnerung. Es wurde erklärt, dass auch für 2017 eine Reihe von richtungsweisenden Entscheidungen anstehen und diverse Bebauungspläne zur weiteren baulichen Entwicklung der Gemeinde in Bearbeitung sind. Auer ist guten Mutes, in 2017 endlich auch einen Durchbruch bei der eigenen Wasserversorgung herbeizuführen. Er bedankte sich bei seinen Vertretern, dem Gemeinderat, der Verwaltung und allen Bürgern, vor allem den ehrenamtlich Tätigen, für die geleistete Arbeit und wünscht allen besinnliche und erholsame Weihnachtstage und alles Gute für das Jahr 2017. Auch 2.Bgm Mair bedankte sich bei 1.Bgm Auer und allen gemeindlichen Mitarbeitern für die geleistete Arbeit. Zum Schluss bedankte sich 1.Bgm Auer bei Kämmerer W. Eberle, welcher seinen letzten Arbeitstag in der Gemeinde hatte.

 

Veranstaltung der SUR Rosenheim zur Thematik des sozialen Wohnungsbaus

Dem Gemeinderat wird bekanntgegeben, dass die SUR Rosenheim für alle Gemeinderäte der SUR eine umfangreiche Informationsveranstaltung über Möglichkeiten zur Schaffung von preis günstigen Mietwohnraum veranstaltet.

 

drucken nach oben