Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus bei Frau Gall

Asiatischer Moschusbockkäfer

Asiatischer Moschusbockkäfer

Seit einiger Zeit treibt ein aus Asien eingeschleppter Schädling, der Asiatische Moschusbockkäfer, sein Unwesen und schädigt Laubgehölze. In der Stadt Rosenheim und Stadt Kolbermoor wurde im Jahr 2016 ein Befall durch den Quarantäneschädling entdeckt. Die zuständige Pflanzenschutzbehörde, die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft-, hat die Aufgaben, diesen Befall vollständig zu erfassen und zu beseitigen, bevor sich der Schädling weiter vermehrt und ausbreiten kann. Zu den gefährdeten Bäumen und Sträuchern zählen sämtliche Kirschgehölze der Gattung „Prunus“, darunter zählen neben Kirsche und Zierkirsche auch Zwetschge, Kriecherl, Aprikose, Pfirsich, Kirschlorbeer, Schlehe und Vogelkirsche. Zu diesem Zweck wurde eine Quarantänezone abgegrenzt, wo auch Grundstücke im Randbereich der Gemeinde Stephanskirchen fallen. Besitzer dieser Pflanzenarten im abgegrenzten Gebiet sind verpflichtet, die Pflanzen im Intervall von zwei Monaten zu kontrollieren und bei Verdachtsfall sich an das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/3004-0 oder E.Mail poststelle@aelf-ro.bayern zu wenden. Detailliertere Auskünfte können Sie unter www.aelf-ro.bayern.de nachlesen. Zusätzlich muss auch sämtlicher Zuschnitt, Heckenschnitt usw. dieser Pflanzengattung separat, extra für diesen Bereich eingerichtete Sammelstelle, gebracht werden. Weitere Auskünfte zu der Sammelstelle sind im Rathaus unter der Telefonnummer 08031/7223-48 zu erhalten.

 

 

drucken nach oben