Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus bei Frau Gall

Das Energieforum Informiert

Energieforum

Schade,dass nur wenige Interessierte sich die Zeit genommen haben, die „Wanderausstellung Klimaladen - was hat mein Konsum mit dem Klima zu tun?“ zu besuchen. Das Energieforum hatte mit einem Tag der offenen Tür am 25.03.17 die in den Schulunterricht einbezogene  preisgekrönte Ausstellung in der Otfried-Preußler-Schule auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In einer wohl überlegten und didaktisch sehr gut ausgearbeiteten Zusammenstellung wurden Fakten, Zusammenhänge und Auswirkungen unseres Konsums auf die Umwelt und die sozialen Lebensumstände der Menschen, die die Waren produzieren, übersichtlich dargestellt. Mit der Bewertung von Mustereinkäufen von Artikeln der Ausstellung konnte das eigene Kaufverhalten analysiert und mit Anregungen zu bewusstem Handeln angeregt werden. Herausragendes Merkmal dieses sehenswerten Projekts ist, dass es weder belehrend, noch fordernd wirkt, sondern die Entscheidung zum Kaufverhalten dem Besucher auf Basis der gezeigten Zusammenhänge überlässt. Verständlicherweise ist die Enttäuschung groß über den spärlichen Besuch bei den Betreuern des Energieforums und den engagierten Damen des Fördervereins der OPS, die sich mit Kaffee und Kuchen auf regen Besuch eingestellt hatten. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

 

Schön, dass unser Bürgermeister jetzt elektrisch fährt. Es war ein Beschluss im Rahmen des Integrierten Klimaschutzkonzepts der Gemeinde Maßnahmen zu unternehmen, die zur CO²-Einsparung führen. Deshalb wurde das neue Bürgermeister-Dienstfahrzeug ein  Fahrzeug mit Elektroantrieb. Zusammen mit dem bereits seit  2015

eingesetzten Dienst-eBike wird damit ein schönes Zeichen für die Ernsthaftigkeit des Umweltgedankens in der Gemeindeverwaltung gesetzt. Wir wünschen unserem Bürgermeister und allen, die dieses Fahrzeug verwenden, ein stets unfallfreies Fahren im Bewusstsein, an der gegenwärtigen Abgasdiskussion nicht negativ beteiligt zu sein.


 

 

Schön, dass die von der Gemeinde angebotene Energie-Start-Beratung gut angenommen wurde. Bisher haben bereits 23 Haushalte davon Gebrauch gemacht und sind dabei von der Gemeinde mit einem Bonus in Höhe von je € 250 bezuschusst worden. Die Rückmeldungen sind durchwegs positiv und sprechen von sehr informativer Beratung. So berichtet z.B. Familie Schnepf in Stephanskirchen von einer Sanierung des Dachgeschosses. Entsprechend dem Vorschlag des Energieberaters wurde der Beton-Fußboden mit einer Isolierschicht versehen und mit OSB-Platten und einer Vinyl-Oberfläche abgedeckt. Die Dachsparren wurden mit Holzfaserplatten verschalt. In die Zwischenräume wurde Zellstoff eingeblasen. Der Effekt ist erheblich, der Heizbedarf ist deutlich gesunken, die Räume haben erheblich an Wohnqualität gewonnen. Das Energieforum weist darauf hin, dass die Gemeinde weiterhin bereit ist, im Rahmen ihres Energie-Startprogrammes Zuschüsse zu gewähren. (Text: Weh, Energieforum)


drucken nach oben