Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus von Frau Pollinger

„Rückenwind“ – das erste Projekt des Helferkreises Asyl nimmt Fahrt auf

Radlwerkstatt2

Am 28.04.2016 feierte die Radlwerkstatt „Rückenwind“ des Helferkreises Asyl seine offizielle Eröffnung.

 

Die Idee zu diesem Projekt hatten zwei Radbegeisterte ehrenamtliche Helfer aus dem Helferkreis Asyl, Herr Peter Bach und Herr Hans Fenzl. Unterstützung erfuhr das ganze Vorhaben von der Gemeinde durch die Organisation und Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten und durch das örtliche Katholische Pfarramt durch die Finanzierung der Grundausstattung.

 

Ziel der Radlwerkstatt ist es, interessierte und talentierte Asylbewerber unserer Gemeinde in allen Bereichen „rund um’s Rad“ einzuarbeiten. Was Herr Bach bisher in seinem Privat-Keller repariert und zusammengefügt hat – nach dem Motto „aus 10 kaputten Rädern mach 8 ganze“ – wird er jetzt mit einigen Mitstreitern aus dem Helferkreis und mit den Asylbewerbern in der Radlwerkstatt machen. So werden brauchbare Teile aus einem Rad aus- und in ein anderes wieder eingebaut. So entstehen so gut wie keine Kosten für neue Ersatzteile und es entstehen trotzdem verkehrstüchtige Räder. Auch Fahrradreparaturen für bereits vorhandene Räder werden nach diesem Grundsatz „auf Vordermann“ gebracht.

 

Wichtig ist, dass die Radlwerkstatt „Rückenwind“ keine Konkurrenz zu den örtlichen Fahrrad-Händlern und Werkstätten darstellt. Durch das Projekt sollen finanziell Schwache, sowie vor allem unsere Asylbewerber angesprochen sein.

 

Auch ist geplant, dass mit „Rückenwind“ (im wahrsten Sinne des Wortes) auch Radl-Touren in die nähere Umgebung mit unseren neuen Mitbewohnern unternommen werden. So vermittelt die Radlwerkstatt nicht nur das technisches Verständnis der Flüchtlinge, auch die sozialen Kontakte und die Sprachfertigkeit werden so ganz nebenbei gefördert.

 

Sind Sie neugierig geworden und möchten dieses Modell gerne unterstützen? Dann schauen Sie doch einfach vorbei – egal, ob als Tüftler, als Sponsor von Rädern, als Tourenführer oder Zuschauer. Die Radlwerkstatt freut sich jeden Montag von 15 – 18 Uhr und jeden Samstag von 9 – 12 Uhr auf Sie. Zu finden ist „Rückenwind“ in Stephanskirchen im Untergebäude des Gasthauses Antretter, direkt an der Schömeringer Straße.

 

Noch Fragen? – diese werden gerne unter der Tel.Nr. 08031/15491 beantwortet.

 

Und zum Schluss bleibt das Motto – mit „Rückenwind“ voraus!

 

Radlwerkstatt1

drucken nach oben