Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus bei Herrn Eberle

Jahresrechnung für das Haushaltsjahr 2013 verabschiedet

Jahresrechnung - Gewerbesteuer

In der letzten Gemeinderatssitzung stellte Kämmerer Wolfgang Eberle die Jahresrechnung für das Haushaltsjahr 2013 vor. Insgesamt präsentierten die Zahlen sich dabei etwas positiver, als noch zu Jahresanfang geplant:

 

Die Jahresrechnung 2013 schließt im Ergebnis der Einnahmen und Ausgaben wie folgt ab:

 

Verwaltungshaushalt

Vermögenshaushalt

Gesamthaushalt

Ergebnis

21.261.790,34 €

5.136.355,96 €

26.398.146,30 €

Haushaltsansatz

21.384.700,00 €

5.029.300,00 €

26.414.000,00 €

Abweichung

-122.909,66 €

107.055,96 €

-15.853,70 €

 

Die ausführlich von Wolfgang Eberle skizzierte Finanzlage stellt sich damit als sehr geordnet und solide dar.

 

Die Haushaltsentwicklung 2013 war beeinträchtigt von einem Rückgang bei der Gewerbesteuer. Die Einbuße wurde von einem erhöhten Anteil an der Einkommensteuer ausgeglichen.

 

Auf der Ausgabenseite reduzierten sich vor allem die Zahlung der Gewerbesteuerumlage und die laufenden Betriebsausgaben. Die geplante Zuführung an den Vermögenshaushalt konnte somit sogar um über 70% gesteigert werden, was sich positiv auf die Finanzierung der Vermögensmaßnahmen auswirkte.

 

Der Schuldenstand betrug zum Jahresende 1,4 Mio. EUR. Die Schulden bestehen nun ausschließlich aus zinsgünstigen Sonderprogrammen. Die Pro-Kopf-Verschuldung liegt bei 140 Euro pro Einwohner. Die Rücklage sank auf 10,9 Mio. EUR, das entspricht 1.079 Euro pro Einwohner.

 

Der Gemeinderat hat die Jahresrechnung einstimmig gebilligt.

 

drucken nach oben