Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus von Herrn Meier

Baumbestattung in Stephanskirchen

Friedhof

Auch viele Stephanskirchner Bürger interessieren sich für alternative Bestattungsarten. Aus diesem Anlass nahmen die Gemeinderäte in ihrer letzten Sitzung die neuen Satzungsänderungen genau unter die Lupe. In Sachen „Benutzung“ wird sich manches ändern. Die Urnen der Baumbestattungsanlage werden im Wurzelbereich der Bäume beigesetzt, das bedeutet dass kein individueller Grabschmuck mehr nötig sein wird. Es wird nur eine kleine Tafel mit Namen, Geburts- und Sterbejahr angebracht, bei welcher der Preis mit der Baumbestattungsgebühr abgegolten ist, versicherten die Verantwortlichen.

 

Anfangs hinterfragten viele Gemeinderäte die Erhöhung der Grabkosten. Doch hier gab der gemeindliche Kämmerer Wolfgang Eberle Hilfestellung „Ein Friedhof muss sich selbst finanzieren. Es ist vom Prüfungsverband vorgeschrieben, dass sich gewisse Einrichtungen selbst finanzieren und nicht von Steuergeldern bezahlt werden sollen.“ Somit wurde mit 12:5 für die Erhöhung von ca. 20 %, was ca. 10 € jährlich entspricht, gestimmt.

 

 

drucken nach oben