Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Klimaschutz und Energiewende

Integriertes Klimaschutzkonzept in der Gemeinde Stephanskirchen

 

 

Stephanskirchen - voller Energie! 

 

Der Gemeinderat von Stephanskirchen reagierte im Herbst 2011 auf den Nuklearunfall im japanischen Atomkraftwerk Fukushima mit einer Weichenstellung in punkto Energie: Es wurde beschlossen, die bundespolitische Entscheidung eines schrittweisen Atomausstiegs zu unterstützen und mittelfristig die Energieversorgung in der Gemeinde auf erneuerbare Energien umzustellen.

 

Im Februar 2012 befürwortete der Gemeinderat schließlich ein eigenes Energie- und Klimaschutzkonzept für Stephanskirchen. Im Verlauf vieler Monate einwickelte ein externes Fachbüro  Green City Energie   KlimaKom  das umfangreiche Arbeitspapier in einer intensiven Teamarbeit unter Mitwirkung zahlreicher engagierten Stephanskirchener Bürger, Gemeinderat und Rathausverwaltung. Das 198-seitiges „integriertes Klimaschutzkonzept“ wurde durch das Bundesministerium gefördert.

 

 

Der daraus entwickelte Aktionsplan mit den unterschiedlichsten Maßnahmen soll nach einem fest definierten Zeitplan konsequent verwirklicht werden. Hierfür hat die Gemeinde Stephanskirchen seit September 2014 eine eigene Klimaschutzmanagerin eingesetzt, die das Projekt Energiewende in Stephanskirchen vorantreibt. Diese Halbtagsstelle wird für den Zeitraum vom September 2014 bis August 2017 vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unter dem Kennzeichen: 03KS8207 gefördert.

 

 

ptj - LOGO            Klimaschutz

 

drucken nach oben